logo transparent

KanadagansNach Billigkeit gilt:


Haftet Kot am Ball, darf der Ball markiert, straflos aufgenommen, gereinigt und zurückgelegt werden. Dies gilt für den gesamten Platz, ausgenommen Hindernisse.


Wird der Stand eines Spielers oder die Lage des Balles durch Kot behindert, so darf straflos Erleichterung in Anspruch genommen werden. Es muss der nächstgelegene Punkt bestimmt werden, bei dem die Behinderung nicht mehr gegeben ist (nicht näher zur Fahne).

 

Wird der Stand oder der Raum des beabsichtigten Schwunges eines Spielers durch Wasservögel behindert, darf er soweit Erleichterung in Anspruch nehmen, dass die Behinderung nicht mehr gegeben ist. In Gefahrensituationen darf der Ball notfalls ersetzt werden. In beiden Fällen wird der Ball im Gelände fallen gelassen und auf dem Grün hingelegt.

 

Strafe für Verstoß:
Lochspiel: Lochverlust; Zählspiel: zwei Schläge

Login